Eigenschaften des Gesichtswassers. Verwendet ihr es nicht? Das ist ein Fehler!

Veröffentlicht in: Schönheit

Ich bin eine große Liebhaberin von Gesichtswasser. Meine festen Leserinnen wissen, dass das Gesichtswasser in meiner Kosmetiktasche nicht fehlen darf. Warum? Das werde ich Ihnen in dem heutigen Beitrag sagen, in dem ihr die Eigenschaften eines Gesichtswassers kennenlernt und erfahrt, warum es regelmäßig zu verwenden ist.

Ich lade euch zum Lesen ein! 😉

Gesichtswasser. Was für eine Kosmetik ist es?

Gesichtswässer wurden populär in unseren täglichen Beauty-Ritualen, als die asiatische Hautpflege populär wurde. Dieses auf Wasser basierende Kosmetikprodukt, das um zusätzliche Nährstoffe wie Extrakte, Öle und Vitamine bereichert wurde, wurde von den Herstellern bemerkt und geschätzt. So sehr, dass wir heute verschiedene Gesichtswasserstypen unterscheiden:

  • feuchtigkeitsspendendes Gesichtswasser;
  • reinigendes Gesichtswasser;
  • linderndes Gesichtswasser;
  • zusammenziehendes Gesichtswasser.

Sie sind für verschiedene Hauttypen gedacht – praktisch jeder kann nach einem Gesichtswasser greifen und sollte das sogar so schnell wie möglich tun. Es ist jedoch nicht zu vergessen, dass es kein Ersatz für die von uns verwendeten Kosmetikprodukte ist, sondern es geht um ein separates, vollwertiges Kosmetikprodukt, das als zusätzliches Produkt in die Beauty-Rituale einzuführen ist.

Eigenschaften des Gesichtswassers

Wisst ihr, wie ein Gesichtswasser wirkt? Ich weiß und werde gerne alle korrigieren, die schlecht denken.

Einige sagen, dass das Gesichtswasser die Gesichtshaut reinigt, genauso wie z. B. Mizellenwasser. Andere meinen, dass das Gesichtswasser nur von Menschen mit empfindlicher Haut verwendet wird, weil es Reizungen lindert. Noch andere behaupten, dass das Gesichtswasser vor dem Schminken anzuwenden ist.

Das alles ist falsch!

Ihr sollt euch dessen bewusst sein, dass das Gesichtswasser den richtigen pH-Wert der Haut wiederherstellt. Es kann die Haut zusätzlich reinigen, es kann unter Make-up verwendet werden und es kann die Haut beruhigen, aber das ist nicht seine Hauptaufgabe.

Wieso lohnt es sich, Gesichtswasser anzuwenden?

Jetzt einige Details, d. H. Gründe dafür, dass sich das Gesichtswasser in jedem Haus befinden sollte. Meiner Meinung nach ist es unersetzlich, weil es:

den pH-Wert der Haut ausgleicht

Der saure pH-Wert ist für unsere Haut natürlich und viele Produkte (insbesondere reinigende Kosmetik) haben einen alkalischen pH-Wert, sodass sie unser natürliches Säure-Base-Gleichgewicht stören. Der einfachste Weg, um dieses Gleichgewicht wiederherzustellen, ist die Anwendung eines Gesichtswassers. Das ist seine wichtigste Aufgabe, die es perfekt erfüllt.

das Gefühl der zusammengezogenen Haut verringert

Ein (positiver!) Nebeneffekt der Wirkung des Gesichtswassers ist die Tatsache, dass es das unangenehme Gefühl der zusammengezogenen Haut nach dem Waschen wirksam reduziert. Es passiert oft, dass die Haut nach dem Reinigen trocken und etwas zusammengezogenen ist, weil sie ihren natürlichen Schutz verliert, nämlich die Hydrolipidschicht und die saure Umgebung.

Irritationen mildert

Das Gesichtswasser kann nicht nur das Gefühl der zusammengezogenen Haut verringern, sondern auch die gereizte Haut aufgrund von Akne, geplatzten Blutgefäßen, allergischen Reaktionen usw. lindern. Das ist eine gute Nachricht für alle Menschen, die nach dem Waschen ein rotes Gesicht haben und deren Haut brennt und juckt. Es ist dann ausreichend, das Gesicht mit einem beruhigenden Gesichtswasser abzuwischen und alles wird wieder normal.

den Teint reinigt

Ich kann den Fakt nicht ignorieren, dass das Gesichtswasser manchmal als eines der Elemente der mehrstufigen Gesichtsreinigung bezeichnet wird. Nach dem Entfernen von Make-up, Reinigen mit Öl, Gel und Peeling ist das Gesichtswasser das letzte Kosmetikprodukt, mit dem wir alle eventuellen Kosmetikreste und kleine Verunreinigungen entfernen können, die auf der Haut verbleiben, obwohl sie für das bloße Auge unsichtbar sind.

die Haut auf weitere Pflegeschritte vorbereitet

Beauty-Rituale enden normalerweise nicht mit dem Gesichtswasser, weil wir später noch ein Serum, eine Creme und manchmal auch eine Maske verwenden. Es ist sinnvoll, die Gesichtshaut auf den Empfang dieser Kosmetik richtig vorzubereiten. Das wird auch durch das Gesichtswasser unterstützt, weil es Reizungen lindert, den pH-Wert der Haut normalisiert und die Aufnahme von Nährstoffen erleichtert. Dank ihm ist die weitere Pflege effektiver.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TEST: Automatischer Lockenstab. Welches Gerät empfehle ich?
DIY: Hausgemachtes Badesalz – perfekt für ein Geschenk!