Wie passt ihr den Blondton der Haare an sich selbst an? Einfacher Tipp!

Veröffentlicht in: Ratschläge und Tipps | Schönheit

Blondinen, wir zusammenhalten!

Meine hellen Haare ist meine persönliche Wahl. Meine natürlichen Strähnen sind kastanienbraun und ich musste sehr geduldig beim Kampf um meine aktuelle Farbe sein. Ich behalte die Flut von Tränen in Erinnerung, wenn meine Versuche mit verschiedenen Farbtönen des Blondes schiefgegangen sind. Es stellt sich heraus, dass ich meine Entscheidung fürs Platinblond besser überlegen sollte. Ich hatte dann noch keine Ahnung, dass der Blondton nicht zufällig sein kann. Meine neue Frisur hat mir keinen Charme verleiht, ganz im Gegenteil. Ich musste das alles erleiden. Aus diesem Grund habe ich mich im Bereich der Haartönung und der Wahl der Farbe fortgebildet und ich besitze jetzt das notwendige Wissen, das ich euch jetzt mitteilen will!

Anderes Blond je nach dem Kopf

Beobachtet Blondinen aus eurer eigenen Umgebung. Gibt es zwei Frauen mit demselben Blondton? Bestimmt nicht. Gut, sie können ähnlich sein, ihr findet aber immer einen Unterschied. Das können beispielsweise kleine Reflexe sein, die mit der Technik der Tönung verbunden sind. Ich muss zudem betonen, dass es kühle und warme Farbtöne des Blondes gibt. Das weiß fast jede Frau. Wenige Personen wissen aber, was diese Unterscheidung eigentlich bedeutet. Wenige Personen sind sich außerdem dessen bewusst, dass es in der Farbpalette neutrale Farbtöne gibt, die angemessen für jeden Schönheitstyp sind.

Eine Information darüber, ob der konkrete Farbton neutral, warm oder kühl ist, lässt sich nach dem Komma oder Schrägstrich in der Beschreibung der Farbe finden. So sieht die Gliederung aus:

0 – neutrales Blond
1 – Aschblond (kühl)
2 – Beigeblond (kühl)
3 – goldenes Blond (warm)
4 – Kupferblond (warm)
5 – Mahagoniblond (warm)
6 – rotes Blond (warm)
7 – grünes Blond (kühl)

*Wenn nach dem Komma oder Schrägstrich zwei Ziffern stehen, habt ihr mit einem doppelten Blondton zu tun, z.B. goldenes Blond mit Kupferton.

Wie passt ihr den Blondton an den eigenen Schönheitstyp?

Beginnen wir mit der grundlegenden Abhängigkeit. Kühle Blondtöne sind ideal für den kühlen Schönheitstyp (Sommer/Winter). Warme Farbtöne sind dagegen ideal bei dem warmen Hauttyp (Frühling/Herbst). In meinem Fall hat es sich herausgestellt, dass mein Schönheitstyp warm ist, deswegen passt zu mir ein kühles Blond überhaupt nicht. Ich musste anstelle des Aschblondes einen wärmeren Farbton wählen. Ich habe mich für goldenes Blond entschieden und das war ein Volltreffer! Blond kann eine perfekte Farbe für mich sein!

Wie könnt ihr aber den eigenen Schönheitstyp erkennen? Das ist ziemlich einfach. Ihr sollt überprüfen, welche Hautfarbe ihr habt. Zu diesem Zwecke könnt ihr einfach die Farbe der Blutadern auf den Handgelenken feststellen – blaue oder violette Ader bedeuten, dass ich einen kühlen Farbton der Haut habt. Die vermischten Farben bedeuten, dass eure Schönheit neutral ist und ihr mehr Möglichkeiten bei der Wahl der Blondtöne habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warum verwende ich das Petroleum zur Haarpflege?
Methoden gegen Augenschatten. Ich besiege sie wirksam!